» Home
» Über die hfnh
» Organisation
» Konzept der hfnh
» Bildungsgänge
 

» Anerkennung
» Naturheilpraktiker MV
» Naturheilpraktiker TEN
» Homöopath
» Akupunkteur TCM

» Mitgliedschulen
»

Netzwerk HF

» Presse

»

Links

  Seite ausdrucken
  zurück zur letzten Seite
   
 

Über die hfnh

Die hfnh wurde am 20. Januar 2004 von den beiden im Kanton Zug domizilierten, renommierten Privatschulen Paramed, Zentrum für Komplementärmedizin Baar und SHI Homöopathie Schule Zug gegründet. Alle vier Bildungsgänge haben die staatliche Anerkennung auf Niveau Höhere Fachschule.

Weitere Informationen zur Entstehung und Entwicklung der hfnh finden Sie in folgenden Links:

History

20.01.2004:
Erstmals in der Schweiz wurde eine Höhere Fachschule für Naturheilverfahren und Homöopathie gegründet, welche Bildungsgänge anbietet, die ein staatliches Anerkennungsverfahren durchlaufen. Gründungsversammlung

16.05.2007:
Der Fortschritt der Bildungsgänge im Anerkennungsverfahren, der auch von externen Experten überwacht wird, verläuft plangemäss und wir sind zuversichtlich, dass im Sommer 2007 die ersten Abschlüsse mit kantonaler Anerkennung erfolgen können. Jahresversammlung 2006

28.05.2007:
Die ersten HF-Abschlüsse werden diesen Sommer erfolgen. Wir sehen bezüglich der eidgenössischen Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen auf Stufe HF noch einen langen Weg vor uns. Wir sehen aber auch, dass unser Projekt landesweit beachtet wird und dass wir mit unserer Erfahrung aus dem kantonalen Anerkennungsverfahren heute in einer Position sind, diesen Prozess selber federführend zu beeinflussen und mitzugestalten. Jahresversammlung 2007

09.06.2009:
Nachdem wir im Herbst 2007 den erfolgreichen Abschluss des
staatliche Anerkennungsverfahrens und die Diplomübergabe des Bildungsganges
Homöopathie der SHI feiern konnten, habe wir im Herbst 2008 dieses anspruchsvolle Ziel auch mit den Bildungsgängen Manuelle Verfahren (MV) und Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN) der Paramend erreicht.

Am 17. Dezember 2009 wurde die Konferenz der Höheren Fachschulen
Alternativmedizin gegründet. Präsidiert wird die Konferenz von Georg B. Weibel,
Präsident der Basler Bildungsgruppe, der unter anderem die Akademie für
Naturheilkunde angehört. Als Vizepräsident und Geschäftsführer wurde Martin
Pfister, Präsident Höhere Fachschule für Naturheilverfahren und Homöopathie
hfnh in Hünenberg gewählt.

Der Vorstand der Höheren Fachschule für Naturheilverfahren und Homöopathie (hfnh) hat am 26. März 2009 beschlossen, Martin Pfister, lic. phil. von Allenwinden
als neuen Präsident der hfnh zu wählen. Die Wahl fand anlässlich der Generalversammlung des Vereins hfnh im Juni 2009 statt.
Mit Martin Pfister, lic. phil. von Allenwinden, konnten wir eine Persönlichkeit gewinnen die sowohl in der Pädagogik wie auch im Bereich der Unternehmens- und Wirtschaftsberatung sowie der Politik als Kantonsrat über breite Erfahrungen verfügt.


Eidg. Anerkennung der HF-Bildungsgänge: Es war stets unser Ziel, dass wir in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Zug und weiteren Schulen aus der Schweiz sowie mit der Branche möglichst zügig die eidg. Anerkennung unserer und ev. weiterer HF-Bildungsgänge erreichen. Mit dem Berufsbildungsgesetz und den entsprechenden Verordnungen sind die Grundlagen längst gegeben.

Jahresversammlung 2008/09

17.06.2010 Jahresbericht 2009/2010

25.11.2011 Jahresbericht 2010

26.01.2011 Eidgenössische Anerkennung der Berufe der

14.01.2013 Jahresbericht 2012

24.03.2014 Jahresbericht 2013

Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2015

 

 

 

 

 

 

 

 
Höhere Fachschule für Naturheilverfahren und Homöopathie hfnh
Steinhauserstrasse 51
6300 Zug
Tel. 041 743 08 91
info@hfnh.ch